Frauen, Gottes Töchter

17-07-07
Annika Lampmann: Töchter Gottes
Meine geliebten Töchter,
ihr seid durch Jahre der Schwere und der Trauer gegangen und ich sage euch, dass die Zeit eurer Trauer jetzt vorbei ist.
Die mit Tränen säen, werden mit Freuden ernten. Sie gehen hin und weinen und streuen ihren Samen und kommen mit Freuden und bringen ihre Garben. (Psalm 126,5-6)
ihr habt mit Tränen gesät und jetzt ist die Zeit der Ernte da. Euer Leben wird reichlich Frucht bringen und ihr seid mir zur Ehre erschaffen.
Und du wirst sein eine schöne Krone in der Hand des HERRN und ein königlicher Reif in der Hand deines Gottes. (Jesaja 62,3)
Meine geliebten Töchter, meine Liebe hat euch stark gemacht.
Erhebt euch mit Flügeln der Liebe und lasst euch von meinem Wind tragen,
in neues Land, das ich für euch vorbereitet habe und was ihr dort findet,
wird allen euren Schmerz entschädigen.
Die Zeit des Leidens ist vorbei. Ich bin euer Belohner und ich habe so viel Schönes für euch vorbereitet, meine kostbaren Juwelen.
Aber so spricht der HERR: Lass dein Schreien und Weinen und die Tränen deiner Augen; denn deine Mühe wird noch belohnt werden, spricht der HERR. Sie sollen wiederkommen aus dem Lande des Feindes. (Jeremia 31,16)
Vertraut mir. Ich führe euch in Wegen der Liebe.
Ich stelle eure Ehre wieder her, stelle alles wieder her. Es ist meine Verantwortung. Lasst mich das tun. Ich möchte es für euch tun, weil ich euch liebe.
Denn ihr sollt in Freuden ausziehen und im Frieden geleitet werden. Berge und Hügel sollen vor euch her frohlocken mit Jauchzen und alle Bäume auf dem Felde in die Hände klatschen. (Jesaja 55,12)
Ihr habt über Jahre hinweg eine schwere Last getragen, die euch oft zu schwer erschien und jetzt ist es Zeit für die Geburt, meine Lieblinge. Ich liebe euch und ich möchte euch beschenken.
Das neue Leben wird an euch und an vielen sichtbar werden. Alle Lasten nehme ich auf mich, trage sie und schenke euch Leichtigkeit, einen Frieden, den ihr noch nie so empfunden habt.
Ich liebe euch und ich möchte euch beschenken, euch Gutes tun.
Vertraut mir. Ich wirke Wunderbares in eurem Leben, bringe euch zum Staunen,
mache alles neu. Vertraut mir.
Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu! (Offenbarung 21,5a)
Euer Vater, euer König,
euer Belohner und Liebhaber,

euer Gott.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.