Gründe, warum friedliche Lösungen für den arabisch-israelischen Konflikt immer scheitern von Tawfik Hamid 14. September 2019

Englischer Originaltext: Reasons Why Peaceful Resolutions for the Arab-Israeli Conflict Always Fail Übersetzung: Daniel Heiniger

Weiterempfehlen82
  • Die Ursache des Problems ist NICHT das Land. Nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches wurden mehrere arabische Nationen durch Ermächtigung gegründet. Die arabische Welt akzeptierte dies ohne Probleme, da es sich um muslimische Mehrheitsländer handelte. Die Ablehnung des Staates Israel stand im Zusammenhang mit der Tatsache, dass es sich eher um ein jüdisches als um ein muslimisches Land handelt.
  • Auf diese Weise zeigen viele in der arabischen Welt trotz der klaren Diskriminierung nicht-muslimischer Minderheiten in den meisten Ländern der arabischen und muslimischen Welt (z.B. Verweigerung der Gleichberechtigung im Kirchenbau) ausschließlich mit dem Finger auf Israel, wenn sie von Diskriminierung sprechen.
  • Die Europäische Union finanziert derzeit eine Studie über palästinensische Schulbücher, die auf die Ergebnisse der Nichtregierungsorganisation IMPACT-se zurückgeht, die im Mai feststellte, dass „das neue palästinensische Schulmaterial für das Schuljahr 2018-19… radikaler war als die bisher veröffentlichten“. … Einstweilen wird niemand zum Frieden erzogen.
  • Wenn wir zu alle dem noch die traurige Realität hinzufügen, dass palästinensische Politiker den Konflikt nutzen, um Milliarden von Dollar an Spenden zu erhalten, können wir verstehen, warum dieser Konflikt bisher nicht gelöst wurde.

  • Die Ablehnung des UNO-Teilungsplans von 1947 durch die arabischen Nationen und ihre Kriegserklärung gegen Israel statt ihrer Zustimmung zum Frieden war der erste klare Hinweis darauf, dass der Wunsch der Araber war, nicht etwa einen Staat für das palästinensische Volk zu schaffen, sondern von Anfang an, Israel von der Landkarte zu eliminieren. Abgebildet: Ein Zug der Arabischen Legion an den Mauern der Jerusalemer Altstadt im Jahr 1948. (Bildquelle: Wikimedia Commons)

Wir müssen Jared Kushners Versuch, eine friedliche Lösung für den arabisch-israelischen Konflikt zu finden, begrüßen. Die wenig überraschende Ablehnung des Friedensangebots durch die Palästinenser erfordert jedoch eine gewisse Aufmerksamkeit, insbesondere für die wahren Ursachen für das ewige Scheitern eines dauerhaften Friedens.

Wenn man sie nicht versteht, wird jeder Versuch, diesen Konflikt zu lösen, jeder Versuch, einen echten Frieden im Nahen Osten zu schaffen, immer scheitern.

Als Insider mit einem Hintergrund sowohl als Muslim als auch als Araber erlauben Sie mir bitte, Ihnen einen Einblick in das Problem zu geben.

weiterlesen…

Dieser Beitrag wurde unter Frauen - Gottes Töchter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Gründe, warum friedliche Lösungen für den arabisch-israelischen Konflikt immer scheitern von Tawfik Hamid 14. September 2019

  1. Pingback: Gründe, warum friedliche Lösungen für den arabisch-israelischen Konflikt immer scheitern von Tawfik Hamid 14. September 2019 — Eva-Lottas Blog | German Media Watch-Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.